Der Verein

Aramäischer Sportclub Suryoye Gütersoh e.V.

Der ASC Suryoye Gütersoh e.V. ist ein Kultur- und Fußballverein, welcher im Jahre 2014 als vierter und jüngster aramäischer Verein in Gütersloh gegründet wurde.

Vor dem Hintergrund langjähriger Planungen und Bestrebungen, einen Verein ins Leben zu rufen, bei dem aktive Toleranz, Respekt und Fairness das allgemeine Fundament bilden und Fußballbegeisterte mit unterschiedlichsten Fußballqualitäten und -fähigkeiten gemeinsam in einer Mannschaft, Seite an Seite, spielen und Spaß haben können, war es im August 2014 soweit und der Verein trat erstmals in den regulären Ligaspielbetrieb ein.

Die Motivation und der Wunsch, solch einen Verein zu gründen, bestanden bei den acht Gründungsmitgliedern bereits seit einem Jahrzehnt und so war es umso erfreulicher und großartiger, als den Verein nach harter, aber erfolgreicher Arbeit die Nachricht der Zuweisung des Sportplatzes Ostfeld in Gütersloh ereilte. Die Frage nach der Spielstätte des ASC Suryoye Gütersloh war nun geklärt und die Geschichte fand ihren Anfang.

Die erste Meisterschaftssaison 2014/2015 hatte den Charakter einer Erprobungssaison und erwies sich in vielerlei Hinsicht als Lern- und Orientierungszeit. Stärken und Schwächen wurden den Verantwortlichen bewusst und folglich stellten sich bereits im zweiten Jahr die ersten Erfolge ein. Nur knapp verpasste die Mannschaft am Ende der Saison den Aufstieg aus der Kreisliga C in die Kreisliga B und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Heute bestreitet die Mannschaft bereits ihre vierte Saison, nachdem die dritte ähnlich wie die erste Saison von stärkeren und schwächeren Phasen geprägt war, bedingt durch Abgänge und dauerhafte Verletzungen einzelner Spieler. Momentan positioniert sich die Mannschaft jedoch wieder sehr erfolgreich ganz oben in der Tabelle, was von unglaublicher Spiel- und Arbeitsfreude, großer Anstrengungsbereitschaft und Hingabe und grenzenlosem Zusammenhalt aller Verantwortlichen und Beteiligten zeugt.

Auch neben dem Platz bemüht sich der Verein um Verantwortungsbewusstheit und soziales Engagement. Seit dem ersten Jahr unterstützt der Verein die DKMS gemeinnützige GmbH und ist bestrebt, künftig auch vor allem kulturelle Projekte und Projekte für die Jugend aufzubauen und darin mitzuwirken.

Der Verein ist stolz auf seine erfolgreiche Arbeit in dieser kurzen Zeit und hofft, sich stets zu entwickeln und seinen Anhängern und Mitgliedern das Bestmögliche zu bieten, sowohl auf als auch neben dem Platz.